hoch

Kostenbewusste Käufer wissen seit langem: Mit einem ŠKODA von HACKEROTT bekommt man immer viel Auto fürs Geld. Und auf den neuen ŠKODA SCALA trifft das erst recht zu. Denn der neue Kompakte mit dem markanten Schrägheck begeistert selbst einen alten Hasen wie mich durch tolle Ausstattung und ein wirklich exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis. Etwas überspitzt formuliert: So günstig gab es einen Wagen der Kompaktklasse schon lange nicht – ich kann mir gut vorstellen, dass ab dem 18. Mai mit dem SCALA ein ernstzunehmender Konkurrent zu den Klassenbesten auf dem Markt ist.

Neue Assistenzsysteme und ein Maximum an Sicherheit

Der neue ŠKODA SCALA basiert auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 des Mutterkonzerns VW. Heißt: Der Neuling trumpft mit hochmodernen Assistenzsystemen auf, die bislang für höhere Fahrzeugklassen reserviert waren. Konkret bedeutet das, dass der SCALA bereits in der Ausstattungslinie Active über Fahrlicht- und Spurhalteassistent, Speedlimiter sowie Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion verfügt. Zu den weiteren Optionen gehören unter anderem der Adaptive Abstandsassistent (bis 210 km/h), der Spurwechsel- und der Fernlichtassistent.

Und auch für den ŠKODA SCALA ist jetzt der zum Beispiel vom größeren Bruder SUPERB bekannte Proaktive Insassenschutz erhältlich. Dieses System koordiniert die Funktion bestimmter Sicherheitsmaßnahmen an Bord, um die Folgen von Unfall- bzw. Gefahrensituation abzumildern. So werden beispielsweise bei einem drohenden Aufprall automatisch offene Fenster geschlossen und die Sicherheitsgurte der Vordersitze gestrafft. Nach einem Zusammenstoß verhindert die Multikollisionsbremse ein unkontrolliertes Weiterrollen des Fahrzeugs.

Schon heute ein Design-Klassiker von morgen

Der ŠKODA SCALA punktet meiner Meinung nach aber nicht nur mit innovativer Technik, sondern auch mit seinem herausragenden Design. Weshalb ihn ja auch die internationale Expertenjury des Red Dot Award 2019 zum Sieger in der Kategorie Produktdesign gewählt hat. Was mich persönlich vom Design her beim SCALA besonders anspricht, das sind die schlichtweg perfekten Proportionen – das Auto wirkt sportlich-dynamisch und strahlt zugleich diejenige zeitlose Eleganz aus, die echte Design-Klassiker auszeichnet.

Und dann gibt es natürlich noch die kleinen, besonderen Highlights. So ist der SCALA der erste ŠKODA, bei dem als Option dynamische Heckblinker erhältlich sind. Die Anzeigen bestehen aus einzelnen LEDs, und sobald der Fahrer die Blinker einschaltet, wandert das orangefarbene Licht mit einer schwungvollen Bewegung nach außen. Animierte Blinker sind für andere Verkehrsteilnehmer auch bei schlechtem Wetter gut sichtbar und leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.

18. Mai: Premieren-Gala für den SCALA bei HACKEROTT

Ich habe es ja eingangs schon angedeutet: Am 18. Mai steigt bei HACKEROTT in Langenhagen die große Premieren-Gala für den neuen ŠKODA SCALA, zu der ich Sie an dieser Stelle natürlich ganz herzlich einlade: Erleben Sie dieses wirklich tolle Auto mit allen Sinnen, machen Sie sich ein Bild vom herausragende Raumangebot, überzeugen Sie sich vom Komfort der ergonomischen Sitze und spüren Sie die hochwertigen Materialien!

Erwartungsgemäß wird der Andrang hoch sein – mein Tipp: vereinbaren Sie doch gleich jetzt online Ihren Wunsch-Termin für eine Probefahrt mit dem ŠKODA SCALA.

Kraftstoffverbrauch für alle verfügbaren Motoren des SCALA in l/100 km, innerorts: 6,4 – 4,9; außerorts: 4,2 – 3,6; kombiniert: 5,0 – 4,1. CO2-Emission kombiniert: 113 – 108 g/km. CO2-Effizienzklasse B – A*

Effizienzklasse B Effizienzklasse A

*Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den bisherigen Fahrzyklus NEFZ ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. ­Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Nähere Informationen erhalten Sie bei uns und unter www.skoda-auto.de/wltp.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp oder www.seat.de/wltp. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem “Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der “Deutschen Automobil Treuhand GmbH” unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.


Über den Autor
Jens Schmidt

Jens Schmidt

Deine Antwort


Informationen

Verbrauch der beworbenen Fahrzeuge: Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts 17,4 - 4,1, außerorts 7,8 - 3,0, kombiniert 10 - 3,4
CO2-Emmission (g/km): kombiniert 235 - 89 | Energieeffizienzklasse: A - G

**Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide HarmonizedLight VehiclesTest Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs-und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem “Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der “Deutschen Automobil Treuhand GmbH” unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen